Fotos für Webseiten

Jede Webseite wird durch Bilder und Fotos attraktiver und lädt zum längeren Verweilen auf der Homepage ein. Ein ausgewogenes Verhältnis von Text und Bildern verleiht mehr Aufmerksamkeit und entlastet zudem das Gehirn, welches durch Bilder das Geschriebene besser verstehen kann.

Doch stellt sich immer wieder die Frage: Wie kommt man zu geeignetem Bildmaterial?

Folgende Quellen können in Frage kommen:

  • Durch ein professionelles Fotoshooting erstellte Bilder
  • Fotos aus dem Internet, sog. Stockfotos (Achtung: Urheberrecht beachten)
  • Selbst fotografierte Bilder (Vorsicht: ‘Recht am eigenen Bild’ und Qualität der Bilder beachten)

Professionelles Fotoshooting

Fotos für Webseiten

Bei einem professionellen Internetauftritt sollten die ausgewählten Bilder eine gute Qualität aufweisen. Unscharfe, stark verpixelte sowie zu helle oder zu dunkle Fotos können den Eindruck einer Webseite beeinträchtigen und so ein schlechtes Gefühl hinterlassen. Lieber kein Foto verwenden, als eines mit schlechter Qualität.

Im Zusammenhang mit einer Webseiten-Erstellung biete ich als gelernter Fotograf auf Anfrage ein professionelles Fotoshooting an.

Bilder aus dem Internet

Fotos aus dem Internet

Die einfachste und günstigste Möglichkeit ist die Verwendung von Bildern aus dem Internet. Dabei muss man zwischen lizenzierten (kostenpflichtigen) und von Urheberschutz befreiten (kostenfreien) Bildern (Creative Commons Zero [CC0]-Lizenz unterscheiden. Mehr zu diesem Thema siehe mein Blog ‘Bilder auf Webseiten‘.

Es ist jedoch nicht ratsam, irgendwelche Bilder von anderen Webseiten oder von der Google-Bildersuche zu verwenden, ohne zu wissen, ob die entsprechenden Bilder urheberrechtlich geschützt sind.
Des Weiteren kann man nicht vermeiden, dass ein gewähltes Bild vielleicht auf einer anderen Webseite bereits zum Einsatz kommt.

Zum Thema Urheberschutz von Bildern empfehle ich folgenden Blog-Beitrag von Martin Steiger, Rechtsanwalt, spezialisiert für Recht im Internet, welcher auf der Webseite www.cyon.ch veröffentlicht wurde:
https://www.cyon.ch/blog/Bilder-im-Internet-rechtssicher-verwenden

Selbst fotografierte Bilder

Seit jedes Smartphone eine integrierte Kamera verfügt, hat jede Handy-Besitzerin, jeder Handy-Besitzer die Möglichkeit, eigene Fotos zu machen. Bei eigens fotografierten Bildern gibt es keine Probleme wegen Urheberrechtsverletzungen.

Hingegen gibt es Einschränkungen beim Fotografieren von Personen. Jede Person hat per Gesetz ein Recht am eigenen Bild. Das heisst, man darf nicht ohne deren Erlaubnis entsprechende Bilder ins Internet stellen. Man muss in jedem Fall zuerst die Erlaubnis der Personen einholen.

Nicht jedes selbst fotografierte Bild eignet sich für einen Internetauftritt. Es lohnt sich nur qualitativ hochwertige Bilder auf einer Webseite zu platzieren. Daher sollte zuerst geprüft werden, ob die Qualität der ausgewählten Fotos genügend ist, oder ob zuerst eine zusätzliche Bildbearbeitung notwendig ist.
Gerne übernehme ich auf Anfrage entsprechende Bildbearbeitungen mit Photoshop.

Zum Thema Fotos für Webseiten siehe auch folgender Blog-Beitrag:

Bilder auf Webseiten

Eine Webseite lebt von Bildern und macht diese attraktiv. Unser Gehirn kann Bilder und Grafiken viel schneller erfassen als Texte. In diesem Zusammenhang kommt einem auch spontan das Sprichwort ‘Ein Bild sagt mehr als tausend Worte’ in den Sinn. Bilder auf Webseiten sorgen für mehr Aufmerksamkeit, für eine längere Verweildauer sowie verhindern das vorzeitige Verlassen […]