Webdesign mit WordPress (CMS)

  • Beitrags-Kategorie:Webdesign
  • Lesedauer:12 min Lesezeit
image_printSeite drucken
WordPress Logo

WordPress wurde 2003 von Matt Mullenweg (Gründer der WordPress Foundation) als ein freies und unabhängiges Content-Management-System (CMS) entwickelt und war ursprünglich als Software für Weblogs (Blogs) gedacht. Seither wird WordPress als Open-Source-Projekt permanent weiterentwickelt und ist inzwischen das führende CMS der Welt (weltweiter Marktanteil: ca. 65% aller CMS-Systeme, 43% aller Webseiten). WordPress basiert auf der Skriptsprache PHP und benötigt eine MySQL- oder MariaDB-Datenbank. Detaillierte Infos siehe auch Wikipedia.

CMS (Content-Management-System) vs Website-Baukasten

Für die mit CMS (z.B. WordPress) erstellten Webseiten benötigt man einen Hosting-Anbieter, welcher einerseits Webspace (Speicherplatz auf einem Server) zur Verfügung stellt und andererseits Unterstützung bei der Installation der gängigen CMS (wie z.B. WordPress, Joomla, Contao, Typo 3 und Drupal) inklusive der Einrichtung einer Datenbank (MySQL) anbietet.

Für mich ist der Datenstandort Schweiz sehr wichtig. Durch die Wahl eines Hosters in der Schweiz (z.B. Cyon) ist der Datenstandort Schweiz sicher gewährleistet.
Beim Einsatz eines Website-Baukasten sind die Daten der erstellten Webseite auf den Servern des Webbaukasten-Anbieters gespeichert und somit ist der Datenstandort meistens nicht in der Schweiz. Bekannte Website-Baukasten-Anbieter sind Jimdo, Wix, Weebly, Squarespace, usw., welche allesamt im Ausland angesiedelt sind.

Ein CMS bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten in der Funktionalität und im Design, wogegen Baukastensysteme auf ein eher begrenzteres Repertoire zurückgreifen.

Für mich ist weiter massgebend, dass man bei den Baukasten-Anbietern oft keine Möglichkeit hat, auf Cockies und Drittanbieter-Dienste zu verzichten. Mit WordPress hingegen ist es möglich, durch Auswahl geeigneter Plugins ohne Cockies und Drittanbieter-Dienste auszukommen. Dies hat viele Vorteile im Zusammenhang mit dem Datenschutz.

Dies ist nur ein sehr rudimentärer Vergleich. Für meine Arbeit als Webdesigner kommt nur ein unabhängiges, CMS-basiertes System in Frage und ich arbeite deshalb ausschliesslich mit WordPress, welches seit 2014 marktführend unter den CMS ist.

CMS Rangliste 2021 bei Cyon

Bild nebenstehend:
CMS-Ranking 2021 der Cyon-Kunden

WordPress:      78.0%
Joomla:              9.2 %
Contao:              7.0 %
Typo 3:               3.7 %
Drupal:               2.1 %

Folgende Vorteile sprechen für WordPress

  • WordPress ist kostenlos zugänglich und es entstehen keine Lizenzgebühren (Open Source).
  • WordPress setzt auf Webstandards und ist immer top aktuell.
  • WordPress besitzt weltweit die grösste Entwickler-Community.
  • Dadurch wird die Entwicklung vorangetrieben und die Sicherheit wird ständig erhöht.
  • Das Aussehen der Webseite wird durch das Wählen eines sog. Theme bestimmt.
  • Mit Hilfe von Plugins kann WordPress um diverse Funktionen erweitert werden.
  • Mit WordPress kann man statische Webseiten, Blogs und Onlineshops optimal kombinieren.
  • Durch eine optimale Indexierung hat WordPress viele Vorteile bei der Suchmaschinenoptimierung (z.B. Google-Suche).

Funktionen von WordPress

Grundlegende Funktionen
WordPress unterstützt einerseits das Erstellen und Verwalten von Blog-Beiträgen, andererseits können unabhängig von der Blog-Hierarchie statische Webseiten erstellt werden. Themes und Plugins ermöglichen, dass das Design und die Funktionalität beliebig angepasst werden  kann (siehe unten).

Themes
Das Aussehen einer Webseite wird durch das gewählte Theme festgelegt. Der WordPress-Programmkern und das Design sind voneinander getrennt, so dass unabhängig voneinander Webseiten gestaltet werden können. Bei WordPress stehen zahlreiche Themes mit unterschiedlichen Designs zur Verfügung.
Ich verwende vorwiegend das Theme ‘OceanWP‘, welches sich durch universelle Gestaltungsmöglichkeiten auszeichnet. Zusammen mit dem Page Builder-Plugin ‘Elementor‘ lassen sich die verschiedenartigsten Designs kreieren.

Plugins
WordPress basiert auf dem Bausteinprinzip. Mit Plugins lässt sich WordPress beinahe beliebig durch verschiedene Funktionen erweitern und an die entsprechenden Nutzeranforderungen anpassen. Mittlerweile sind im Plugin-Verzeichnis von WordPress gegen 60’000 kostenfreie Plugins verfügbar.
Bei der Auswahl von geeigneten Plugins wird aber davon abgeraten, jedes beliebige Plugin zu installieren. In Hinblick auf die Sicherheit  und Stabilität der Webseite ist es ratsam, zuerst folgende Punkte zu prüfen:

  1. Ist das Plugin mit der aktuellen WordPress-Version kompatibel?
  2. Welche Bewertungen hat das Plugin?
  3. Wie viele aktive Installationen hat das Plugin?
  4. Ist das Plugin Datenschutz-konform (nDSG / DSGVO)?  Eine Auswahl von über 300 punkto Datenschutz geprüfte Plugins ist hier zu sehen: https://www.blogmojo.de/wordpress-plugins-dsgvo/
  5. Wird das Plugin regelmässig aktualisiert?
  6. Ist der Einsatz des Plugins wirklich nötig (jedes Plugin verbraucht Ressourcen und erhöht die Ladezeit)

Nach sorgfältiger Prüfung kommen je nach Bedarf folgende Plugins in meinen Projekten zum Einsatz:

  • 3D FlipBook  – interactive 3D FlipBook WordPress Plugin.
  • 404page  – eigene 404-Fehlerseite ganz einfach selbst erstellen.
  • Autoptimize – beschleunigt die Website durch Optimierung von CSS, JS, Bildern, Google-Schriftarten und mehr.
  • Broken Link Checker – Überprüft die Website auf fehlerhafte Links und nicht vorhandene Bilder und benachrichtigt im Dashboard, wenn welche gefunden werden.
  • Classic Widgets – aktiviert die klassischen Widgets-Einstellungen-Ansichten unter Design – Widgets und dem Customizer. Deaktiviert die Verwaltung der Widgets durch den Block-Editor.
  • Duplicator  – migriert die WordPress-Datenbank und -dateien oder erstellt ein Backup davon. Dupliziert und verschiebt eine Website schnell von einem Ort an einen anderen.
  • Elementor – der Elementor Website Builder hat alles: Drag-and-Drop-Page-Builder, pixelgenaues Design, mobile responsive Bearbeitung und mehr.
  • Free Downloads WooCommerce – Allow users to instantly download your free digital products without going through the checkout.
  • Image Hover Effects – Elementor Addon – add creative image hover effects to Elementor page builder. 
  • Language Fallback – Einstellen einer Ersatzsprache, falls die eingestellte Sprache nicht verfügbar ist (z.B. “Deutsch” als Ersatz für “Deutsch (Sie)”).
  • LiteSpeed Cache – High-performance page caching and site optimization from LiteSpeed.
  • MetaSlider – einfach zu verwendendes Plugin für Diaschauen. Erzeugt für Suchmaschinen optimierte, responsive Diaschauen.
  • Meta Tag Manager – Ein einfaches Plugin zur Verwaltung von Meta-Tags und anderen Metadaten, die auf einer Seite Ihrer Website oder einzelnen Beiträgen erscheinen..
  • Minimal Coming Soon & Maintenance Mode – Simply awesome coming soon & maintenance mode plugin. 
  • Ocean Extra – Add extra features like widgets, metaboxes, import/export and a panel to activate the premium extensions.
  • OMGF | Host Google Fonts Locally – Automatische Einbindung von Google Fonts auf dem lokalen Server.
  • PDF Embedder – Embed PDFs straight into your posts and pages, with flexible width and height. No third-party services required.
  • PDF & Print by BestWebSoft – Generate PDF files and print WordPress posts/pages. Customize document header/footer styles and appearance.
  • Polylang – ergänzt WordPress um Mehrsprachigkeit
  • Redirection – Verwaltet alle 301-Umleitungen und 404-Fehler.
  • Smart Slider 3 – Die perfekte All-in-one-Responsive-Slider-Lösung für WordPress.
  • Simple Download Monitor – verwaltet einfach herunterladbare Dateien und überwacht Downloads der digitalen Dateien auf der WordPress-Website.
  • Sticky Header OceanWP – Sticky Header für OceanWP-Theme.
  • Swiss QR Bill – erzeugt pdf-Rechnungen mit Swiss-QR-Code im Zusammenhang mit dem Web-Plugin WooCommerce.
  • TablePress – TablePress ermöglicht das Erstellen und Verwalten von Tabellen in Artikeln und Seiten, ohne dafür HTML-Code nutzen zu müssen, und fügt für die Besucher nützliche Funktionen hinzu.
  • WP Dark Mode – WP Dark Mode automatically enables a stunning dark mode of your website based on user’s operating system. Supports macOS, Windows, Android & iOS.
  • WooCommerce – Webshop, ein E-Commerce-Werkzeugkasten, um alles Mögliche zu verkaufen.
  • WP Rollback – rollt die Version eines beliebigen WordPress.org-Plugins oder -Themes zurück (oder vorwärts).
  • WPForms Lite – einsteigerfreundliches WordPress-Kontaktformular-Plugin. 
  • Yoast SEO – Die erste echte All-in-One-SEO-Lösung für WordPress, einschließlich On-Page Inhaltsanalyse, XML-Sitemaps und vielem mehr.
  • Zeus for Elementor – Provides a collection of powerful, fully customizable, and extendable widgets on top of any Elementor version and works independently with any WordPress theme.

Updates
Da WordPress mittlerweile ca. 43% aller weltweit verbreiteten Websites ausmacht, sind WordPress-Seiten ein beliebtes Ziel für Hacker. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass WordPress, Themes und Plugins durch Einspielen von verfügbaren Updates auf dem neusten Stand gehalten werden. Sicherheitslücken werden von der WordPress-Community rasch entdeckt und es werden umgehend Gegenmassnahmen durch neue Sicherheits-Updates eingeleitet. Wichtig ist auch, dass man starke Passwörter für das Login zum WordPress-Administrations-Bereich wählt. Hacker versuchen regelmässig, sich Zugang zum WordPress-Administrations-Bereich zu verschaffen.

Siehe auch Blog-Beitrag: WordPress Updates

WordPress.org oder WordPress.com

Immer wieder Verwirrung schaffen die zwei oben genannten Varianten von WordPress. Mehr dazu in folgendem Blogbeitrag von Cyon: WordPress.com vs WordPress.org: Was ist der Unterschied?

Unten stehend eine kurze Beschreibung der beiden Varianten. Details sind im oben stehenden Blogbeitrag beschrieben.

  • WordPress.org bezeichnet die Open-Source-Software WordPress (CMS), welche man auf einem eigenen Webhosting installiert und mit der man seine Website gestalten und betreiben kann.
    Alle bei den Referenzen aufgeführten Websites sind von diesem Typ und haben durch die gewählten Hosting-Anbieter einen schweizer Datenstandort.
image_printSeite drucken